Eine Cotehardie. Das Kleidungsstück ist eine Weiterentwicklung der Hochmittelalterlichen Cotte und besticht vor allem durch die Hängeärmel. Die Cotehardie ist aus blauem Leinen, gefüttert mit weißem Leinen. Ärmellöcher sowie der Saum sind von Hand zusamengenäht. Das Kleidungsstück ist mit 22 goldenen Köpfen verschlossen, die 22 Knopflöcher wurden ebenfalls von Hand gefertigt.

Auf Wunsch können die Knöpfe auch durch selbstgemachte aus Stoff ersetzt werden. ebenfalls beim Material könnt ihr frei wählen, auch ob es aus Wollstoff sein soll, wie immer sind auch die Farben frei wählbar.

Cotehardie des späten Mittelalters

190,00 €Preis

    Impressum     Datenschutz     AGB

    © Gut Behuetet und Beleuchtet erstellt mit Wix.com

    • Instagram
    • Facebook Social Icon
    • zwitschern